Navigation

Sie sind hier: Computer > Sylpheed

Sylpheed

BILD: Benutzeroberfläche von Sylpheed 3.5.
Das Haupt-Fenster von Sylpheed 3.5.0

Der Mail- und News-Client Sylpheed von Hiroyuki Yamamoto ist ein schnelles, stabiles und freies (GPL) Programm, das alles hat was man braucht. Nicht mehr und nicht weniger! Dadurch ist er recht flott (ich bin ein ungeduldiger Mensch)! Sogar mit vielen tausend Mails in einem Folder und/oder schwachbrüstigen Prozessoren kann man mit Sylpheed noch immer gut arbeiten (natürlich hat alles seine Grenzen)!

Systemvoraussetzung: Sylpheed ist für Windows, Linux, BSD und Mac OSX verfügbar.

Wie ich zu Sylpheed gekommen bin

Ich suchte ein Mailprogramm für Linux, welches auch News verarbeiten konnte. Es sollte mehrere Accounts verwalten können, gute Filtermöglichkeiten haben und viele viele Mailinglisten-Mails vertragen können, ohne – vor allem bei der Thread-Darstellung – leistungsmäßig zu sehr einzubrechen.

Als alter Mausschubser (Amiga!) war dann Mutt doch nicht das Wahre. KMail und viele andere Programme genügten damals noch nicht meinen Anforderungen (und das tun sie teilweise auch im Jahre 2017 noch nicht – KMail und Thunderbird sind mir einfach zu fett). Nach langer Suche stolperte ich 2002 über Sylpheed. Genau genommen erst über den experimentellen Sylpheed-Claws-Zweig. Erst mit Version 2.04 hatte Sylpheed selbst alle mir wichtigen Features übernommen und ich stieg um.

Ich gewöhnte mich schnell an den flotten und smarten Mailclient! Die durchdachten Funktionen - ohne das das Programm »mitdenken« wollte - wuchsen mir schnell ans Herz.

Was mir an Sylpheed besonders gefällt

Weitere Links  zum Thema!


Abbildungen:
[1] Comicfigur gezeichnet von Dirk Schmitt für diese Seiten, © H. Felder
[2] Sylpheed 3.5.0 Hauptfenster

nach oben