Navigation

Sie sind hier: Computer > Was ist eine GNU/Linux-Distribution?

Was ist eine GNU/Linux-Distribution?

BILD: Gezeichnetes Gnu und ein Pinguin.
Symbol: Gnu/Linux

Neben einigen sehr bekannten Betriebssystemen großer Software-Konzerne, gibt es auch verschiedene Distributionen rund um das Freie Betriebssystem GNU/Linux. Die jeweiligen Entwickler einer Distribution (beispielsweise SuSe oder Debian) schnüren ein individuelles Paket aus den GNU-Werkzeugen, dem Linuxkernel, der Desktop-Umgebung und freien Anwendungsprogrammen zusammen. Man bekommt also nicht nur das reine Betriebssystem, sondern – je nach Einsatzzweck – ein komplettes Serversystem oder auch ein modernes Desktop-System mit Internet-, Office-, Grafik-, Audio- und zahlreichen Zubehör-Programmen. Alles, also die komplette Distribution ist! Frei, im Sinne von Meinungsfreiheit (nebenbei ist sie auch noch kostenlos)! Man ist nicht mehr abhängig von großen Konzernen und ihren Vorstellungen von Software und Preisen.

Einsatzbereich

Während im Serverbereich GNU/Linux schon lange fest etabliert ist, kommt es mittlerweile auch als Desktopsystem zum Einsatz. Die neusten Distributionen haben eine gute Hardwareerkennung und die Software steht kommerziellen Betriebssystemen kaum nach. Im Gegenteil ist GNU/Linux verhältnismäßig ressourcensparend und kann daher auch einem älteren PC wieder zu einem modernen Betriebssystem verhelfen. Die Zeiten in denen der Einsteiger an GNU/Linux schier verzweifelte sind vorbei. Heute wird das moderne Betriebssystem mit der kompletten Software-Ausstattung zumeist Out-of-the-Box installiert.

Vorteile:

Nachteile:

Weitere Links zum Thema!

Danke!

Ich bedanke mich bei allen Entwicklern und Programmierern von Freier Software!


Abbildungen:
[1] Comicfigur gezeichnet von Dirk Schmitt für diese Seiten, © H. Felder
[2] Logo GNU/Linux

nach oben